Grüner Veltliner Höhlgraben Alte Reben

Grüner Veltliner Höhlgraben Alte Reben 2011

Weingut Malat, Kremstal
#terroirwunder
Leicht
Schwer
Trocken
Süss
Elegant, ausdrucksstark und raffiniert.
Anzahl wählen
1 Flasche
39,00 €/Flasche
Karton (6 Flaschen)
210,60 €
Spare 10%
Preis pro Ltr: 52 € / L
 
Lebensmittelangaben. Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten.
Direkt lieferbar.
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.
Weinbeschreibung
»Ein erlesener Schatz aus 2011 - ein prächtiges Meisterwerk.«
Sven
Sommelier bei Vioneers
Steckbrief

Grüner Veltliner Höhlgraben Alte Reben

Rebsorte
Grüner Veltliner
Ort
Palt
Land
Österreich
Region
Kremstal
Flascheninhalt
Alkoholgehalt
14% Vol.
Allergene
enthält Sulfite
Trinktemperatur
10 - 14 Grad
Ernte
Handlese
Verschluss
Korken
Weinbeschreibung

Intensive Aprikose mit knackiger Blüte.

Strahlendes Goldgelb mit grünen Reflexen, präsentiert sich dieser Grüner Veltliner im Glas und unterstreicht seine Reife.

Die Nase wird von intensiven Aromen von reifen Aprikosen, knackigen Äpfeln und zarten Blüten umworben, begleitet von subtilen mineralischen Noten.

Am Gaumen entfaltet sich ein beeindruckendes Mundgefühl mit einer harmonischen Kombination aus cremiger Weichheit, lebendiger Säure und einem vielschichtigen Geschmacksprofil von Aprikosen, Apfel und einem Hauch von Honig.

Dieser besondere Wein aus dem Jahrgang 2011 zeichnet sich durch die sorgfältige Pflege der alten Reben im Höhlgraben aus. Der Ausbau erfolgte in Eichenfässern, verleihend dem Wein eine faszinierende Tiefe und Eleganz. Warum dieser Wein besonders ist: Ein Meisterwerk, das die Essenz von Terroir und Handwerkskunst vereint.

Seit 300 Jahren und zehn Generationen werden hier Spitzenweine in Handarbeit hergestellt: Das Weingut der Familie Malat im Kremstal zählt nicht umsonst zu den renommiertesten Weinbaubetrieben des Landes.

Weingut Malat

Seit 300 Jahren und zehn Generationen: eine Familie lebt für ehrlichen Spitzenwein, den man trinkt und nicht nur verkostet.

Schon zu Zeiten des Römischen Reiches wurde Weinbau im Kremstal betrieben - die ältesten archäologischen Funde wurden sogar in der Nähe des Weinguts Malat gefunden. Nicht ganz so alt aber dennoch viel: die Winzertradition in der Familie Malat. 300 Jahre Weinbau-Expertise gipfelt nun in der 10. Generation: „Die Vielfalt unseres Sortiments spiegelt die lange Tradition und das Potenzial unserer Region wider“, sagt Michael Malat. Die Ortsweine aus Furth als Einstieg ins Sortiment liefern eine Menge Trinkfreude. Nicht zu kompliziert, sondern ehrliche Qualität. Im Top-Segment kommen Riesling und Grüner Veltliner aus den Ersten Lagen „Silberbichl“ und „Gottschelle“. Bei diesen Weinen entdeckt man das vielschichtige Terroir des Kremstals direkt im Glas. Und nicht zu vernachlässigen sind die Schaumweine aus dem Hause Malat. Der Vater Gerald produzierte 1976 den ersten Winzersekt Österreichs. Malat Brut war geboren.

15.61472063073913
48.382985187972785
No items found.
Lage
Österreich· Kremstal

Weitere Weine des Weinguts