gid://shopify/MediaImage/32816943268104
Scharlachberg Riesling GG

Scharlachberg Riesling GG 2016

Prinz Salm, Nahe
#saftigefrucht
Leicht
Schwer
Trocken
Süss
Groß, rund und ausladend.
In den Einkaufswagen
Direkt lieferbar und versandbereit.
Lieferzeit 2-3 Werktage
Preis pro Ltr: 80 € / L €
Lebensmittelangaben. Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten.
»Ein Riesling von der traditionsreichen Lage Scharlachberg.«
Theresa
Sommelière bei Vioneers

Steckbrief

Name
Scharlachberg Riesling GG
Jahrgang
2016
Rebsorte
Riesling
Weingut
Prinz Salm
Ort
Wallhausen
Land
Deutschland
Region
Nahe
Flascheninhalt
Alkoholgehalt
13,5 % Vol.
Allergene
enthält Sulfite
Trinktemperatur
9-12 Grad
Gesamtsäure
5,9 g/l
Restzucker
3,6 g/l
Ernte
Handlese
Verschluss
Korken
Weinbeschreibung

Exotische Nektarine mit floraler Zitrone.

Der Riesling vom Scharlachberg ist der wohl prominenteste Wein des Prinz Salm Auftritts. Goldgelb schwingt dieser herrliche Riesling in unserem Glas.

In der Nase nehmen wir ein intensives Bouquet von Zitrusfrüchten und Nektarinen wahr. Saftiger Pfirsich und zarte florale Nuancen verfeinern den aromatischen Eindruck. Eine leichte exotische Note von Passionsfrucht klingt an.

Am Gaumen ist der Riesling opulent, kräftig und breit. Ein langer Nachhall bringt zusätzlich zur eher gelben Fruchtstilistik auch rote Fruchtaromen mit sich. Groß, rund und ausladend - auch dank seiner beschwingten Restsüße.

Der Scharlachberg bringt Rotliegend als Hauptgesteinsbestandteil mit sich. Der Wein wurde im Edelstahl ausgebaut.

Food Pairing

Riesling vom Scharlachberg liebt Kalbsbraten & gebratene Ente.

Weingut

Das Adelsgeschlecht zu Salm bewirtschaftet seit dem Jahr 1200 die Toplagen an der Nahe und in Rheinhessen. Das Weingut gilt als das älteste und zugleich innovativste Familienweingut Deutschlands.

Seit Jahrhunderten befinden sich Weinbau- und Fischereirechte (speziell für den Flusslachs - auch Salm genannt) im Besitz der Familie Prinz zu Salm. Somit wird hier nun seit 1200 und nachweislich in der 32. Generation Weinbau betrieben. Doch konservativ und altbacken ist nichts an diesem Weingut. Prinzessin Victoria und Prinz Felix zu Salm-Salm stehen hier selbst im Keller und kämpfen sich an die innovative Spitze des nachhaltigen Weinbaus in Deutschland. In Geisenheim hat Prinz Felix von Salm das Handwerk perfektioniert, das die Familie über Generationen hinweg weitergegeben hat. Das weithin bekannteste Resultat sind sagenhafte Rieslinge, die besonders durch ihren edlen Charakter und Terroir glänzen.

Neben dem Weinbau liegen besonders mutige Entscheidungen in der Familie Prinz zu Salm. Bereits 1988 entschied sich das Weingut mit als erstes Weingut Deutschlands aktiv für den biologischen Anbau von Wein. Der Vater von Felix Prinz zu Salm-Salm, Michael Prinz zu Salm-Salm, war Präsident des VDP und Begründer einer neuen Ära der deutschen Prädikatsweine. Dieser rettete den deutschen Wein aus einer Image-Krise in den 1990er Jahren. Die heutige Generation übernahm 2017 das Ruder und hat das Bio-Label längst hinter sich gelassen. Sie möchte der Welt beweisen, dass Bio nur der Anfang zu noch mehr sein kann.

fair’n GREEN

Das Weingut Prinz Salm war im Jahr 1988 bereits Vorreiter im biologischen Weinbau. Mittlerweile ist es zudem mit dem Siegel für nachhaltigen Weinbau ausgezeichnet: FAIR’N GREEN.
Es hilft Winzern dabei, Nachhaltigkeitsziele (z.B. Reduktion der CO2-Emissionen, höhere Biodiversität, gesellschaftliches Engagement) objektiv mess- und überprüfbar zu machen und integrativ zu erreichen. Konsumenten erkennen die nachhaltigen Weine anhand des Siegels auf der Flasche und können sich für nachhaltige Produkte entscheiden.
FAIR’N GREEN bedeutet: Umweltschutz und naturnaher Weinbau, Förderung der Biodiversität, Schutz der natürlichen Ressourcen, faire Löhne und soziales Engagement, Gesellschaftliche Verantwortung, Erhaltung und Förderung der Kulturlandschaft.
Im Zuge der experimentellen Biodiversität hält die Familie Rinder im Weinberg. Neben unkonventioneller Unkrautbekämpfung und Bodenauflockerung findet so eine natürliche Düngung statt.

VDP und die Familie zu Salm

Bereits seit 1910 bestand ursprünglich der Verband deutscher Naturweinversteigerer, der VDNV. Einer der Mitbegründer war Prinz Felix' Urgroßvater. Über die Jahre hinweg entwickelte sich der VDNV zum VDP, dem Verband deutscher Prädikatsweingüter. Die Zugehörigkeit zum VDNV bzw. VDP war stets ein Garant für höchste Güte, klassifizierte Lagen und oberste Qualität.
Der Glykolskandal im Jahr 1985 warf die Bemühungen zur internationalen Etablierung deutscher Spitzenweine um Jahrzehnte zurück und machte deutschen Spitzenwein beinahe unverkäuflich.
Als Neustart des VDP galt das Jahr 1990, als Michael Prinz zu Salm-Salm - der Vater von Prinz Felix - Präsident des VDP wird und strengere Erzeugungsregeln festlegt. Eine neue Ära beginnt. Mittlerweile erfreut sich VDP wieder internationer Anerkennung und ist ein Garant für höchste Erzeugungsqualität aus klassifizierten Lagen.

FAIR'n Green

Das Weingut Prinz Salm ist ausgezeichnet mit dem Siegel für nachhaltigen Weinbau: FAIR’N GREEN.
Es hilft Winzern dabei, Nachhaltigkeitsziele (z.B. Reduktion der CO2-Emissionen, höhere Biodiversität, gesellschaftliches Engagement) objektiv mess- und überprüfbar zu machen und integrativ zu erreichen. Konsumenten erkennen die nachhaltigen Weine anhand des Siegels auf der Flasche und können sich für nachhaltige Produkte entscheiden.
FAIR’N GREEN bedeutet: Umweltschutz und naturnaher Weinbau, Förderung der Biodiversität, Schutz der natürlichen Ressourcen, faire Löhne und soziales Engagement, Gesellschaftliche Verantwortung, Erhaltung und Förderung der Kulturlandschaft.
Im sozialen Engagement der Familie zu Salm spiegelt sich auch deren christliche Prägung wider: Das Wohl der Mitmenschen und der Schöpfung stehen im absoluten Fokus des Weinguts. Nicht zuletzt durch wechselnde Bibelverse für die Etiketten eines jeden Jahrgangs wird auch die Weitergabe christlicher Werte zu einem elementaren Bestandteil der Philosophie des Familienweinguts.

«Wir bereiten Menschen Freude: mit handgemachtem wertvollen Wein, aus Überzeugung im Einklang mit der Schöpfung geschaffen.»

1200
Gründung
32
Generationen Weinbau
130.000
qm Weingärten
Region

Innovativ und nachhaltig aus adliger Tradition.

Deutschlands ältestes Familienweingut bewirtschaftet seit dem Jahr 1200 die Toplagen an der Nahe und in Rheinhessen. Als Vorreiter mit höchsten Ansprüchen an Qualität, Fairness und Nachhaltigkeit steht hier die Prinzenfamilie selbst in Weinberg und Keller.

7.763336384693544
49.88917366480362
No items found.

Scharlachberg.

Der Scharlachberg in Bingen ist eine VDP.GROSSE LAGE. Hier stehen 16 Jahre alte Merlot-Reben, die auf Taunusquarzit und Rotliegend wachsen. Hierbei handelt es sich um einen stark verfestigten Sandstein mit hohem Eisenoxid-Anteil. Dieser ist einerseits für die Farbe, welche Namensgeber ist, aber auch für das großartige Reifepotenzial aller Weine von diesem Terroir verantwortlich. Im Abendlicht leuchtet der Scharlachberg in kräftigem Rot.

Deutschland | Nahe
Scharlachberg Riesling GG

Scharlachberg Riesling GG

Prinz Salm, Nahe
#saftigefrucht
Leicht
Schwer
Trocken
Süss
Groß, rund und ausladend.
In den Einkaufswagen
Direkt lieferbar und versandbereit.
Lieferzeit 2-3 Werktage
Preis pro Ltr: 80 € / L €
Lebensmittelangaben. Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten.

Das könnte Dir auch gefallen