Roxheimer Berg Riesling Spätlese Erste Lage

Roxheimer Berg Riesling Spätlese Erste Lage 2017

Prinz Salm, Nahe
#fruchtbombe
Leicht
Schwer
Trocken
Süss
Elegant, duftig, fruchtig.
In den Einkaufswagen
Direkt lieferbar und versandbereit.
Lieferzeit 2-3 Werktage
Preis pro Ltr: 30,67 € / L €
Lebensmittelangaben. Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten.
»Unbeschwertes, leicht perlendes Trinkvergnügen.«
Theresa
Sommelière bei Vioneers

Steckbrief

Name
Roxheimer Berg Riesling Spätlese Erste Lage
Jahrgang
2017
Rebsorte
Riesling
Weingut
Prinz Salm
Ort
Wallhausen
Land
Deutschland
Region
Nahe
Flascheninhalt
Alkoholgehalt
9 % Vol.
Allergene
enthält Sulfite
Trinktemperatur
9-12 Grad
Gesamtsäure
8,8 g/l
Restzucker
77,1 g/l
Ernte
Handlese
Verschluss
Korken
Weinbeschreibung

Duftiger Weinbergspfirsich mit perlenden Apfelaromen.

Die Spätlese vom Berg Roxheim zeichnet sich optisch durch ein kräftiges Gelb mit grünen Reflexen aus.

Der aromatische Duft von saftigen Weinbergspfirsichen und Honigmelone werden gekonnt ergänzt durch knackige Apfelaromen.

Der duftige Wein entfaltet eine elegante Fruchtfülle, die von einem gut abgestimmten Spiel zwischen Säure und Süße begleitet wird. Der Wein hat eine sehr ausgewogene Säurestruktur und ist intensiv und vollmundig. Eine leichte Nuance von Rosé kommt hinzu. Leicht perlend und unbeschwert ist das Trinkvergnügen bei diesem Wein.

Die Reben für diesen Wein auf dem Berg Roxheim sind 32 Jahre alt. Der Wein wurde vollständig im Edelstahltank ausgebaut. Am besten gut kühlen mit bei 10 Grad Trinktemperatur genießen.

Food Pairing

Spätlese startet durch mit Sahne-Desserts & Obstsalat.

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.
Weingut

Das Adelsgeschlecht zu Salm bewirtschaftet seit dem Jahr 1200 die Toplagen an der Nahe und in Rheinhessen. Das Weingut gilt als das älteste und zugleich innovativste Familienweingut Deutschlands.

Seit Jahrhunderten befinden sich Weinbau- und Fischereirechte (speziell für den Flusslachs - auch Salm genannt) im Besitz der Familie Prinz zu Salm. Somit wird hier nun seit 1200 und nachweislich in der 32. Generation Weinbau betrieben. Doch konservativ und altbacken ist nichts an diesem Weingut. Prinzessin Victoria und Prinz Felix zu Salm-Salm stehen hier selbst im Keller und kämpfen sich an die innovative Spitze des nachhaltigen Weinbaus in Deutschland. In Geisenheim hat Prinz Felix von Salm das Handwerk perfektioniert, das die Familie über Generationen hinweg weitergegeben hat. Das weithin bekannteste Resultat sind sagenhafte Rieslinge, die besonders durch ihren edlen Charakter und Terroir glänzen.

Neben dem Weinbau liegen besonders mutige Entscheidungen in der Familie Prinz zu Salm. Bereits 1988 entschied sich das Weingut mit als erstes Weingut Deutschlands aktiv für den biologischen Anbau von Wein. Der Vater von Felix Prinz zu Salm-Salm, Michael Prinz zu Salm-Salm, war Präsident des VDP und Begründer einer neuen Ära der deutschen Prädikatsweine. Dieser rettete den deutschen Wein aus einer Image-Krise in den 1990er Jahren. Die heutige Generation übernahm 2017 das Ruder und hat das Bio-Label längst hinter sich gelassen. Sie möchte der Welt beweisen, dass Bio nur der Anfang zu noch mehr sein kann.

fair’n GREEN

Das Weingut Prinz Salm war im Jahr 1988 bereits Vorreiter im biologischen Weinbau. Mittlerweile ist es zudem mit dem Siegel für nachhaltigen Weinbau ausgezeichnet: FAIR’N GREEN.
Es hilft Winzern dabei, Nachhaltigkeitsziele (z.B. Reduktion der CO2-Emissionen, höhere Biodiversität, gesellschaftliches Engagement) objektiv mess- und überprüfbar zu machen und integrativ zu erreichen. Konsumenten erkennen die nachhaltigen Weine anhand des Siegels auf der Flasche und können sich für nachhaltige Produkte entscheiden.
FAIR’N GREEN bedeutet: Umweltschutz und naturnaher Weinbau, Förderung der Biodiversität, Schutz der natürlichen Ressourcen, faire Löhne und soziales Engagement, Gesellschaftliche Verantwortung, Erhaltung und Förderung der Kulturlandschaft.
Im Zuge der experimentellen Biodiversität hält die Familie Rinder im Weinberg. Neben unkonventioneller Unkrautbekämpfung und Bodenauflockerung findet so eine natürliche Düngung statt.

VDP und die Familie zu Salm

Bereits seit 1910 bestand ursprünglich der Verband deutscher Naturweinversteigerer, der VDNV. Einer der Mitbegründer war Prinz Felix' Urgroßvater. Über die Jahre hinweg entwickelte sich der VDNV zum VDP, dem Verband deutscher Prädikatsweingüter. Die Zugehörigkeit zum VDNV bzw. VDP war stets ein Garant für höchste Güte, klassifizierte Lagen und oberste Qualität.
Der Glykolskandal im Jahr 1985 warf die Bemühungen zur internationalen Etablierung deutscher Spitzenweine um Jahrzehnte zurück und machte deutschen Spitzenwein beinahe unverkäuflich.
Als Neustart des VDP galt das Jahr 1990, als Michael Prinz zu Salm-Salm - der Vater von Prinz Felix - Präsident des VDP wird und strengere Erzeugungsregeln festlegt. Eine neue Ära beginnt. Mittlerweile erfreut sich VDP wieder internationer Anerkennung und ist ein Garant für höchste Erzeugungsqualität aus klassifizierten Lagen.

FAIR'n Green

Das Weingut Prinz Salm ist ausgezeichnet mit dem Siegel für nachhaltigen Weinbau: FAIR’N GREEN.
Es hilft Winzern dabei, Nachhaltigkeitsziele (z.B. Reduktion der CO2-Emissionen, höhere Biodiversität, gesellschaftliches Engagement) objektiv mess- und überprüfbar zu machen und integrativ zu erreichen. Konsumenten erkennen die nachhaltigen Weine anhand des Siegels auf der Flasche und können sich für nachhaltige Produkte entscheiden.
FAIR’N GREEN bedeutet: Umweltschutz und naturnaher Weinbau, Förderung der Biodiversität, Schutz der natürlichen Ressourcen, faire Löhne und soziales Engagement, Gesellschaftliche Verantwortung, Erhaltung und Förderung der Kulturlandschaft.
Im sozialen Engagement der Familie zu Salm spiegelt sich auch deren christliche Prägung wider: Das Wohl der Mitmenschen und der Schöpfung stehen im absoluten Fokus des Weinguts. Nicht zuletzt durch wechselnde Bibelverse für die Etiketten eines jeden Jahrgangs wird auch die Weitergabe christlicher Werte zu einem elementaren Bestandteil der Philosophie des Familienweinguts.

«Wir bereiten Menschen Freude: mit handgemachtem wertvollen Wein, aus Überzeugung im Einklang mit der Schöpfung geschaffen.»

1200
Gründung
32
Generationen Weinbau
130.000
qm Weingärten
Region

Innovativ und nachhaltig aus adliger Tradition.

Deutschlands ältestes Familienweingut bewirtschaftet seit dem Jahr 1200 die Toplagen an der Nahe und in Rheinhessen. Als Vorreiter mit höchsten Ansprüchen an Qualität, Fairness und Nachhaltigkeit steht hier die Prinzenfamilie selbst in Weinberg und Keller.

7.763336384693544
49.88917366480362
No items found.

Nahe

Die Weinberge der Prinzenfamilie sind geprägt von den Auszeichnungen zu VDP.ERSTE LAGEN und VDP.GROSSE LAGEN. Die Charakterstärke dieser Lagen zeichnet sich durch Klima und Bodenbeschaffenheit aus. Besonders fallen hier die Anteile von rotem und grünem Schiefer auf, welcher besonders imposante mineralische Nuancen hinterlässt.

Deutschland | Nahe
Roxheimer Berg Riesling Spätlese Erste Lage

Roxheimer Berg Riesling Spätlese Erste Lage

Prinz Salm, Nahe
#fruchtbombe
Leicht
Schwer
Trocken
Süss
Elegant, duftig, fruchtig.
In den Einkaufswagen
Direkt lieferbar und versandbereit.
Lieferzeit 2-3 Werktage
Preis pro Ltr: 30,67 € / L €
Lebensmittelangaben. Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten.

Das könnte Dir auch gefallen