Amarone Conte Mariano DOCG

Amarone Conte Mariano DOCG 2018

Corte San Benedetto, Venetien
#komplex
Leicht
Schwer
Trocken
Süss
Samtig, üppig und komplex.
Preis pro Ltr: 56,67 € / L

Lebensmittelangaben. Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten.
Direkt lieferbar.
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.
Weinbeschreibung
»Amarone ist die Königsklasse der Valpolicella-Weine.«
Sven
Sommelier bei Vioneers
Steckbrief

Amarone Conte Mariano DOCG

Rebsorte
Corvina Veronese
Corvinone
Rondinella
Ort
Arbizzano
Land
Italien
Region
Venetien
Flascheninhalt
Alkoholgehalt
16% Vol.
Allergene
enthält Sulfite
Ernte
Handlese
Verschluss
Korken
Weinbeschreibung

Komplexes Dörrobst mit fruchtiger Rosine.

Der Amarone aus dem Hause Corte San Benedetto präsentiert sich in intensivem Granatrot.

Die üppige Nase bringt ätherischen Duft und starke Frucht mit sich. Dörrpflaumen, schwarze Kirschen, ein Bouquet von getrockneten Blumen und ein Hauch süßer Gewürze. Auch erdige Honignoten verbinden sich mit Brombeere, Rosine und Lakritze.

Samtig weich. Absolut komplex: strukturiert und doch deutlich weich wird flankiert vom samtigen Tannin. Ein Hauch Vanille und Tabak verlängert den sehr langen und imposanten Abgang.

Die Reben für den Amarone sind 30 Jahre alt. Nach sehr aufwändiger Handselektion im Weinberg werden die Trauben in kleinen Holzkisten getrocknet, damit der Wasseranteil sinkt und der Zuckeranteil steigt. Ende Dezember werden die Trauben anschließend gepresst und die Gärung wird gestartet. Anschließend liegt der Wein im großen Holzfass für 60 Monate.

Corte San Benedetto

Wo einst Wissenschaftler im Keller bei Kerzenlicht saßen, reifen heute preisgekrönte Valpolicella-Weine der Familie Lavarini.

Bereits seit Ende des 19. Jahrhunderts befinden sich die Ländereien im Familienbesitz der Familie Lavarini. Ursprünglich waren die Anbauflächen allerdings lediglich für Obst- und Weinbau zum Eigenverbrauch angedacht. Als nach dem zweiten Weltkrieg die Nachfrage nach Valpolicella-Weinen durch die Decke schoß, entschloss sich Angelo Lavarini, den Weinbau mit Erfolg zu professionalisieren. Seitdem werden im Valpolicella Classico und dem Valpantena herausragende Weine hergestellt. Seit 2004 haben diese Weine über 50 Auszeichnungen abgeräumt. Ein Urteil, das für sich spricht.
Angelo Lavarini erkannte zudem seine Leidenschaft für Kirschen und gab ein gesamtes Kirschfeld bei Marano zur wissenschaftlichen Betrachtung von Schädlingen frei. Es sollte sich zu einem Ort entwickeln, an dem Wissenschaftler, Lehrende und Lernende regelmäßig ein und ausgingen. Nach getaner Arbeit setzte man sich bei Kerzenlicht (Elektrischen Strom gab es in den Weinbergen nicht) in den Keller gesellte, um dort die magische Atmosphäre zu genießen, die als Geschenk der Trauben durch den Wein den Kellerraum verzauberte.

10.935945055560017
45.495024623363975
No items found.
Lage
Italien· Venetien

Weitere Weine des Weinguts